ALLES FÜR DIE KATZ

werden_wachsen_wuchern

 

Elf Kilogramm neue Kleidung kauft der Bundesbürger im Durchschnitt jedes Jahr. Kein Wunder, die Preise sind günstig - ein T-Shirt ist schon für 4,95 Euro zu haben. Doch geht unser Konsum nicht auf Kosten der Umwelt und der armen Bevölkerung in den Herstellerländern? Unser Umgang mit Kleidung ist oft recht sorglos. Häufig greifen wir nach Sonderangeboten, sortieren Unmodisches bald aus und geben es an gemeinnützige Initiativen oder in den Müll. Die Kehrseite zeigen uns Medien in Berichten über menschenunwürdige Arbeitsbedingungen in Fabriken und auf Plantagen sowie den profitorientierten Handel mit ausrangierten Textilien. 750.000 Tonnen Textilien landen in Deutschland jedes Jahr im Container, bei Kleiderkammern, Hilfsgüterinitiativen oder Sozialkaufhäusern.